celeste logo2

Image
Summary

Für die 600km Etappen halfen die vorbildlich unterhaltenen deutschen Autobahnen mit, dass alle auch zeitgerecht in Sinsheim angekommen sind. Der Besuch des Auto & Technik Museums war eindrücklich. Frohes Wiedersehen mit Ann Nun und Gerhard Weissenbach vom ausgeschiedenen Team 13. neue Fotos folgen .......

Data

Zurückgelegte Strecke: 631 km
Einsatzdauer ca. 09h 05m
Fahrtdauer 7h 25m
Durchschnittgeschwindigkeit: 85kmh

Ziel- Koordinaten:
Sinsheim, Hotel Museum
N 49° 14.449 E 08° 53.732 Höhe 188 m

Reisebericht

Bei regnerischen Wetter und Nebelschwaden führten uns die deutschen Autobahnen sicher nach Sinsheim.

Image

Für die Landschaft links und rechts der Autobahn interessierte man sich unter diesen Umständen nicht sonderlich. Wir wollen im Moment sowieso nur noch nach Paris kommen und rasen dies notwendigen Kilometer ab. Hervorragend unterhaltene Strassen, alle gut und verständlich signalisiert vereinfachten natürlich die Fahrt enorm. Ein Stau auf den letzten 20 km verhinderte, dass alle früher in Sinsheim ankamen als berechnet.

Image

Das Auto & Technik MUSEUM SINSHEIM ist eine Erlebniswelt für Jung und Alt. Auf über 30.000 qm Hallenfläche werden mehr als 3.000 Ausstellungsstücke, darunter die Original Concorde der Air-France, die "russische Concorde" Tupolev U-144, mehr als 300 Oldtimer, 200 Motorräder, 40 Sportwagen, die größte permanente Formel-1 Sammlung Europas, 60 Flugzeuge, 20 Lokomotiven und vieles mehr gezeigt.

Image

Grosses „halli hallo“ gab es am Abend mit Ann und Gerhard vom Team 13. Sie haben bekanntlich nach dem Chassisbruch die Reise in Sibieren abgebrochen. Das lädierte Auto ist vor zwei Tagen in Deutschland heil angekommen. Die ganze Gruppe wurde von Gerhard ins Museum und zum Nachtessen eingeladen. Die Stimmung war entsprechend entspannt und man genoss den Abend in freien Zügen.

Image

Das Museum ist für Auto und Flugzeug Freak ein absolutes Highlight. Nirgendwo auf der Welt sieht man eine Concorde und einen Tupolev 144 nebeneinander. Was an Rennauto und Oldtimer alles gezeigt wird ist einzigartig. Am Abend hatten wir das Museum für uns alleine. Der Besitzer hat diverse Motoren laufen lassen, oder mindestens versucht. Da sind natürlich unsere Männer der Gruppe ausgeflippt und sich gefreut wie kleine Kinder. Spass beiseite, das war wirklich ein einmaliges Erlebnis.

ImageImage

Technik / Probleme

Alle Fahrzeuge sind gut durchgekommen.

Beim Mercedes vom Team 22 Lüthi / Beer wurde beim Fahren auf der Autobahn ohne bemerkbaren Fremdeinfluss auf der Frontscheibe ein 20 cm langer Riss festgestellt. Offensichtlich ein Spannungsriss, welcher wahrscheinlich durch eine Erschütterung ausgelöst wurde. Kein Problem für die Weiterfahrt, aber die runde Frontscheibe muss zu Hause wohl ersetzt werden.

Image

Das Team 15 mit dem Jeep wurde bei der Ausfahrt von der Autobahn in Simsheim von einem Fremdfahrzeug seitlich so knapp überholt, dass Türfalle und Spiegel des Autos abgerissen wurde. Das war knapp......

Gesundheit

Alle sind etwas müde vom Autofahren, aber grundsätzlich gesund.

Weitere Bilder

Link zur Bildergalerie

 
Zum Seitenanfang