celeste logo2
 

ImageSummary
Ausflug an den Baikalsee und Sightseeing in der Stadt war auf dem Programm. Nur rund 15 Leute nahmen am Programm teil, der Rest war beim Autoreparieren, Ausschlafen oder Organisieren der nächsten Tage.


Data
Zurückgelegte Strecke: 0 km
Einsatzdauer ca. 0h 0050m
Fahrtdauer 0h 00m
Durchschnittgeschwindigkeit: 00 kmh

Ziel- Koordinaten:
Irkutzk Hotel N 52°16.598 E 104°16.424

Reisebericht

Fast für alle Teams stand der Unterhalt des Fahrzeuges im Vordergrund. Alle Mechaniker halfen mit bei der Entscheidungsfindung und Reparaturen bei den Kollegen. Ein Oldtimer Club von Irkutsk hat sich gemeldet und hilft ebenfalls mit, den Alvis mit dem Motorenschaden wieder flott zu bringen.

Marcel Lüthi musste Korrekturen in der Routenführung anbringen und alle GPS Geräte umprogrammieren.Natürlich müssen Strategien für das Nachfahren der zurückliegenden Fahrzeuge entwickelt werden. Man rechnet, dass ein Tross mit den Mechanikern um den MG mit der Zylinderkopfdichtung am nächsten Abend nachziehen kann und das Team um den Alvis mit den Kurbelwellen Problemen in 2 Tagen flott gemacht werden kann.

Der Internetzugang ist mühsam. Im ganzen Hotel hat es nur einen Computer. Mit dem Laptop darf man nicht einloggen. Die Tagsberichte sind geschrieben, können aber nicht versandt werden. Wegen dem grossen Engagement in der Organisation ist Marcel Lüthi ziemlich ausgelastet und ist froh, nun das Amt der Führung des Konvois abgeben zu können. Vorbei also die legendären „ Briefings“ von Marcel vor der Abfahrt.

Ein kurzer Spaziergang in die Stadt zeigt ein sehr positives Bild. Irkutsk als Hauptstadt hat einige schön renovierte Gebäude. Es sind aber auch noch die alten Holzhäuser mit den schön verzierten Fenstern zu finden. Es hat eine Menge von kleinen Shops mit Kleidern. Man bekommt mehr oder weniger alles. Die Leute sind gut gekleidet. Grosse Sonnenbrillen wie bei uns und die Miniröcke und Hotpants sind sogar etwas mehr verbreitet als bei uns. Am Sonntag sind alle Läden offen und die jungen Leute flanieren herum. Man sieht aber auch viele Alki’s und überall wird Wodka in rauen Mengen und zu jeder Tageszeit getrunken.

Image

Technik / Probleme

Beim Mercedes bestehen keine Probleme. Die Auspuffanlage berührt bei starken Wellen den Boden, da die Feder relativ weich ist und wir natürlich immer noch überladen sind. Der Iveco läuft problemlos, hat aber dfür mit der Bastelarbeit für die anderen Teams viel zu tun.

Image


Gesundheit

Keine neuen Probleme. Wegen dem Todesfall seiner Mutter ist Hansruedi Schäfer heute in die Schweiz zurückgeflogen. Nach der Beerdigung stösst Hansruedi in Ekaterinburg aber wieder zu uns. Wir kondolieren Hansruedi von Herzen.

Weitere Bilder

Link zur Bildergalerie

Zum Seitenanfang