celeste logo2
 

Image

News
wir sind an der Grenze zur Mongolei.....


Summary

Das letzte Mal Teerstrassen fahren. Die Landschaft verändert sich aber markant nach dem Passieren der letzten Hügelkette nach Datong. Der Übergang zur Wüste Gobi ist wahrnehmbar.

Data
Zurückgelegte Strecke: 450 km
Einsatzdauer 12h 05m
Fahrtdauer 7h 20m
Durchschnittgeschwindigkeit: 66.1 kmh


Ziel- Koordinaten:
Datong Hotel , Erenhot: N43 38.468 E111 58.483
Höhe des Ziels: 1330m.ü.M

Reisebericht

Horrorbericht vom Rolls Royce 1933 Team. Das Seitenfenster wurde in der Nacht, trotz Überwachung des Parkplatzes eingeschlagen. Reparatur mit Plastik und Klebband war notwendig. Eine Ersatzvornahme ist nicht möglich.


Da war das Trauerspiel mit der Wäscherei im Hotel nichts dagegen. Einige bekamen gar nichts mehr zurück, andere nicht die eigenen Sachen, oder bei den Unterhosen war mit Filzstift die Zimmernummer als Andenken festgehalten.

ImageImage

Nach der kleinen Passfahrt (1500m) über das Alein Shan Gebirge nördlich von Datong, kommt man auf die Hochebene der Gobi Wüste. Zuerst ist die Landschaft noch sehr stark verfurcht. Der Regen schwemmt den weichen Untergrund schnell weg. Auffallend ist dass jeder Meter noch bewirtschaftet wird. Aber sehr schnell wird dann die Landschaft karg und noch flächer.
Seit ein paar Wochen ist ganze Strecke von Datong nach Erenhot asphaltiert. Die Strassenführung ist nicht mehr wie früher relativ parallel zur Transmongolischen Eisenbahn und Telegraphenleitung.

Image

Ereen oder besser unter dem Namen Erenhot bekannt, ist der Grenzhalt der Transmongolischen Eisenbahn zwischen der Mongolei und China, und die Züge werden dort auf die jeweils andere Spurweite umgestellt. Hier müssen wir das Auto aus China ausführen und Morgen in der Mongolei einführen.

Technik / Probleme

Unsere Teams 22 und 30 hatte heute keine technischen Probleme.


ImageImage

Unterwegs sind aber 3 - 4 Autos kurzfristig ausgefallen. Offensichtlich ist das Benzin verschmutzt. Die sensiblen Vergaser der Citroen 1953 war verstopft. Ein Wechsel des Vergasers konnte das Problem lösen. Muss man natürlich auch dabei haben. Heute Abend wird der alte Vergaser gereinigt und instand gestellt.

Morgen geht es dann so richtig los auf Naturstrassen. Nicht alle Teilnehmer schlafen heute Nacht ruhig.

Gesundheit

Etwas müder, aber immer noch guter Dinge .

Image

Weitere Bilder

Link zur Bildergalerie

Zum Seitenanfang